Skip to main content
Sprache wählen
Städtische Einrichtungen

Wahlen

Erfahren Sie mehr rund um das Thema Wahlen.

Wahlen

 

An dieser Stelle informiert die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten zum Thema Wahlen.

 

Informieren Sie sich über anstehende Wahltermine und Wahlergebnisse! Wir geben hier wichtige Hinweise und Bekanntmachungen.

Ansprechpartner

Wahlen

Gemeindewahlleiterin:
Frau Eleonore Mittermayer
Am Markt 1, 18311 Ribnitz-Damgarten

Kommunalwahl 2019

Kommunalwahl 2019

In ganz Mecklenburg-Vorpommern endet im Jahr 2019 die Wahlperiode der Mitglieder der Stadt- und Gemeindevertretungen, der Kreistage sowie der ehrenamtlichen Bürgermeister.

Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen ist am 12. März 2019 abgelaufen. Der Wahlausschuss der Gemeinden des Amtes Ribnitz-Damgarten hat in seiner Sitzung am 2. April 2019 alle eingereichten Wahlvorschläge zulassen. Somit bewerben sich in der Stadt Ribnitz-Damgarten 80 Bürgerinnen und Bürger um einen der 25 Sitze in der Stadtvertretung. Wahlvorschläge eingereicht haben die Parteien CDU, Die Linke, SPD, FDP, GRÜNE und AfD sowie die Wählergruppen Die Unabhängigen und Bürgerbündnis. 21 Mitglieder der Stadtvertretung treten erneut an. Für die Gemeindevertretung Ahrenshagen-Daskow haben die CDU, der Bauernverband und ein Einzelbewerber Wahlvorschläge eingereicht, für die Gemeindevertretung Semlow die Wählergruppe Semlow und für die Gemeindevertretung Schlemmin die Wählergruppen Pro und Kontra und Bauernverband sowie ein Einzelbewerber. In den drei ländlichen Gemeinden gibt es mit Sandra Schröder-Köhler, Andrea Eichler und Ron Komm je eine Bürgermeisterkandidatin bzw einen Bürgemeisterkandidaten.

 

Aufruf an Bürgerinnen und Bürger zur Mitarbeit in den Wahlvorständen

Für die am 26. Mai 2019 stattfindende Europa- und Kommunalwahl werden im gesamten Amtsgebiet Ribnitz-Damgarten wieder ca. 280 ehrenamtliche Wahlhelfer benötigt, die in den Wahlvorständen tätig werden.

Unionsbürger (DE)

An dieser Stelle finden Sie ein Musterschreiben in deutscher und englischer Sprache für persönliche Anschreiben von Unionsbürgern aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die in Deutschland wohnen, aber nicht in ihrer deutschen Wohnsitzgemeinde in das Wählerregister eingetragen sind, zur Information über die Möglichkeit der Teilnahme an der Europawahl entweder in ihrem Herkunfts-Mitgliedstaat oder im Wohnsitz-Mitgliedstaat Deutschland.

Unionsbürger (EN)