Skip to main content

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Mi., 16. Juni | 19:30 Uhr | Stadtkirche St. Marien in Ribnitz-Damgarten

Sakraler Dreiklang

Zu einem sakralen Dreiklang laden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch, den 16. Juni um 19:30 Uhr in die St.-Marien-Kirche in Ribnitz-Damgarten. Die Festspielpreisträger Gábor Boldoczki an der Trompete und
Sebastian Küchler-Blessing an der Orgel präsentieren gemeinsam mit dem Rostocker Motettenchor unter der Leitung von Markus J. Langer eine eigens für dieses Konzert zusammengestellte Messe. Das Dreierlei aus Trompete, Chor und Orgel widmet sich dabei ungarischen, deutschen und belgischen Komponisten, wie u. a. Kodály, Bach und Peeters.

 

CHOR | Rostocker Motettenchor

TROMPETE | Gábor Boldoczki

ORGEL | Sebastian Küchler-Blessing

LEITUNG | Markus J. Langer

 

Liszt: Ave Maria d’Arcadelt

Peeters: Missa in honorem Sancti Josephi (Auszüge)

Bach: Kantate »Bringet dem Herrn Ehre seines Namens« BWV 148 (Auzüge)

Choral  »Jesus bleibet meine Freude« aus Kantate »Herz und Mund und Tat und Leben« BWV 147

Liszt: Missa pro Organo (Auszüge)

Telemann: Douze Marches héroïques  (Auszüge)

Kodály: Missa Brevis

u. a.

Stadtkirche St. Marien

Veranstaltungsort der Festspiele MV

in Ribnitz-Damgarten

 

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Aktuelle Informationen der

Konzert-Reihe "30 – mal anders"

srd präsentiert

srd präsentiert

die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Ribnitz-Damgarten