Skip to main content
Sprache wählen
Städtische Einrichtungen

Kloster Ribnitz

Historisches Zentrum mit bemerkenswert historischer Aura.

1323 stiftete Fürst Heinrich der Löwe ein Kloster für den Klarissenorden, der seine Gründerin und Regelgeberin, die Heilige Klara von Assisi (1193 - 1253), besonders verehrt. Reich mit Grundbesitz ausgestattet, entwickelte sich das Kloster schnell zu einem bedeutenden Konvent. Die Klosteranlage mit seiner gotischen Kirche ist eine kleine Schatzkammer. Ein großer Teil der mittelalterlichen Ausstattung hat sich bis heute bewahrt. Die Ausstellung „Dame von Welt, aber auch Nonne“ zur Kloster- und Stiftsgeschichteführt durch die Klosterkirche und zeigt die vielen Schätze des Klosters. Besucher können hier dem Leben der Klarissen nachspüren und Interessantes zur mecklenburgischen Landes- und Adelsgeschichte entdecken. Es gibt nur noch wenige Orte in Mecklenburg, die ihren Besuchern so viel historische Aura vermitteln. Das Kloster beherbergt auch das Deutsche Bernsteinmuseum. Die Ausstellungen des Deutschen Bernsteinmuseums und die Ausstellung zur Kloster- und Stiftsgeschichte sind miteinander verbunden und können gemeinsam erlebt werden.

 

Klosterkirche

Kloster Ribnitz
mappin

Kloster Ribnitz

Dame von Welt - aber auch Nonne - Dauerausstellung zur Kloster- und Stiftsgeschichte im Kloster Ribnitz.

 

1323 stiftete Fürst Heinrich der Löwe ein Kloster für den Klarissenorden, der seine Gründerin und Regelgeberin, die Heilige Klara von Assisi (1193 - 1253), besonders verehrt. Reich mit Grundbesitz ausgestattet, entwickelte sich das Kloster schnell...