Skip to main content

Weiterführende Schulen

Experimentieren und Forschen in der Natur

Die Schülerinnen und Schüler lernen Wald und Moor als faszinierende Lebensräume mit einer besonderen Tier- und Pflanzenwelt kennen. Sie können auf anschauliche Weise verfolgen, wie sich aus einem See - über ein Niedermoor und Übergangsmoor - ein Hochmoor entwickelt. Sie erkennen, dass an jede dieser Entwicklungsstufen bestimmte Tier- und Pflanzenarten angepasst sind. Sie erfahren, dass auch das Ribnitzer Große Moor, durch menschlich bedingte Eingriffe, zerstört und mit großem Aufwand wieder renaturiert wurde und wird. Sie erkennen, dass der Wald mit seiner Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen für uns und unsere Umwelt eine wichtige Rolle spielt. Außerdem lernen sie häufige Baumarten des Waldes kennen. Sie erfahren, wie Umwelteinflüsse dem Lebensraum Wald schaden. Am Beispiel der naturnahen Waldbewirtschaftung lernen die Schüler eine Möglichkeit kennen, wie der Zustand unserer Wälder verbessert werden kann. Ihnen wird deutlich, dass wir Menschen den Wald und das Moor als einzigartige Lebensräume schützen und bewahren müssen. 

Unser Angebot:

- Dem Alter angepasste naturkundliche Führungen durch das Forstrevier Neuheide und das Naturschutzgebiet Ribnitzer Großes Moor an mit den Schwerpunkten Flora und Fauna, Ökologie und
   Naturschutz in den Ökozonen „Hochwald“, „Erlenbruch“, „Niedermoor“ und „Regenmoor“ (ca. 7,5 km, Dauer ca. 3 h)

- Zum Studium der Lebensweise von Pflanzen, Reptilien, Amphibien, Insekten, Schmetterlinge und Libellen können Arbeits- oder Projektgruppen mit konkreten Forschungsaufträgen gebildet werden. Das Bestimmen und Kartieren besonders geschützter Pflanzenarten ist möglich.

 - Im Wasser gibt es immer etwas zu entdecken. Wir machen uns gemeinsam auf die Suche nach den Wasserläufern und anderen Lebewesen, die sich hier zu Hause fühlen. Nachdem wir den Waldboden unter die Lupe genommen haben, können wir in Kleingewässern und alten Torfstichen einzelne Parameter wie Temperatur und pH-Werte messen.

 - Beobachten und Experimentieren: Zur Untersuchung der Moor- und Pflanzenökologie sind verschiedene Experimente wie z. B. die Ermittlung der Wasserspeicherkapazität der Torfmoose oder der Filterwirkung des Torfes möglich.

 - Mathematik im Wald - die Höhe und das Alter eines Baumes bestimmen, ohne ihn zu fällen, Euklid und Pythagoras lassen grüßen.

 - Der Baum lebt – mit dem Stethoskop die Wasserleitung im Baum untersuchen.

- Führungen durch die Ausstellung  im Infozentrum mit Tierpräparaten zum Anfassen, Schauvitrinen, Aquarien, Terrarien u.v.m.

- Erkundung des Naturlehrpfades mit viel Wissenswertem über Flora und Fauna in Wald und Moor sowie über Forstwirtschaft und Jagd im Wandel der Zeit. Beobachtung des Lebens am Feuchtbiotop, im Insektenhotel und am Bienenstock.

- Auf dem weitläufigen Gelände des Naturlehrpfades können kleinere sportliche Wettkämpfe und Waldspiele organisiert werden. Der einladende Rastplatz bietet nach Wanderungen und Experimenten eine gute Gelegenheit zum Picknick oder zum Grillen (nach Absprache).

- Ein Seminarraum für ca. 30 Personen kann als Schlechtwettervariante oder zum Essen, Trinken und Aufwärmen genutzt werden. Hier können zusätzlich TV-Präsentationen über über die verschiedenen Ökozonen in Wald und Moor sowie natur- und umweltpädagogische Dokumentationen gezeigt werden. Auch ein Waldquiz, Basteln mit Naturmaterialien und die Nutzung des Raumes als „Waldatelier“ sind möglich.

- Die Auswertung der Ergebnisse kann in Form eines Quiz, Test oder einer Dokumentation erfolgen.

 - Inhaltliche Gestaltung und Organisation von Projekttagen und Forschungsaufträgen zu den Themen Wald und Moor. Auswertung der Ergebnisse in Form eines Quiz oder als Plakatcollage.

Einzelne Teile dieses Angebots können auch kombiniert genutzt werden.

Die individuelle Ausgestaltung und die Lerninhalte des Angebotes sind abhängig von der Anzahl der Kinder, der Jahreszeit, dem Wetter und den Anfahrtsmöglichkeiten und werden im Vorfeld mit dem Betreuungspersonal abgestimmt.

Kosten: 

Schülergruppen aus dem Amtsbereich Ribnitz-Damgarten
je Schüler 2 Euro, je erwachsene Begleitperson 3 Euro

Schülergruppen außerhalb des Amtsbereiches Ribnitz-Damgarten
je Schüler 3 Euro, je erwachsene Begleitperson 4 Euro

Bei der Inanspruchnahme mehrerer Programmpunkte entstehen keine weiteren Kosten.    

optional:

Bereitstellung eines Grills: Reinigungsgebühr in Höhe von 20 Euro
Bereitstellung von Feuerholz 15 Euro

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Sie!