Home / Tourismus / Reiseplaner / Die Museums-Tour

1

Deutsches Bernsteinmuseum
18311 Ribnitz-Damgarten
Im Kloster

2

Schaumanufaktur Ostsee Schmuck
18311 Ribnitz-Damgarten
An der Mühle 30

3

Technik-Museum auf dem ehemaligen Flugplatz Pütnitz
18311 Ribnitz-Damgarten

4

Freilichtmuseum Klockenhagen
18311 Ribnitz-Damgarten, OT Klockenhagen

5

"Naturschatzkammer und Paradiesgarten" sowie "Informationszentrum Wald & Moor"
18311 Ribnitz-Damgarten, OT Neuheide

Die Museums-Tour

Die Bernsteinstadt beherbergt zahlreiche Museen und Ausstellungen mit ansprechend unterschiedlichen Inhalten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Meist besuchte Einrichtung der Stadt ist das Deutsche Bernsteinmuseum im Kloster Ribnitz. Hier finden Sie gleich zwei Highlights unter einem Dach. Zum Einen die moderne Bernsteinausstellung auf über 1.000 m² Fläche mit mehr als 1.500 Exponaten und Sonderausstellungen sowie zum Anderen in der Klosterkirche, die im Mai 2010 nach Abschluss der Sanierungsarbeiten durch die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel eröffnete Dauerausstellung „Dame von Welt, aber auch Nonne“.

Ebenfalls in der Klosteranlage befindlich – die Galerie im Kloster – Galerie des Kunstvereins für zeitgenössische Kunst mit wechselnden Verkaufsausstellungen und kleinem Feininger-Kabinett. In der Obhut der Galeristen befindet sich außerdem die Kunstsammlung des Landkreises. Der Kunstverein ist Veranstalter des jährlich stattfindenden und beliebten Kunstfestes.

In Verbindung - gläserne Produktion und große Verkaufsausstellung - bietet die Schaumanufaktur der Ostsee-Schmuck GmbH im Stadtteil Damgarten im ansprechenden Ambiente ein breit gefächertes Schmucksortiment. Europas größte Bernsteinverkaufsausstellung erstreckt sich über drei Etagen und ist die umfangreichste ihrer Art in Deutschland, zusammengestellt aus beeindruckenden Exponaten unterschiedlichster Herkunft.

Im Ortsteil Pütnitz schlagen meist die Männerherzen höher, denn hier ist unser Technik-Museum auf dem ehemaligen Flugplatz beheimatet. Es ist keine Präsentation der herkömmlichen Art. Nicht auf Hochglanz polierte Fahrzeuge und Flugtechnik wird der Besucher in den 70 Jahre alten Flugzeughallen vorfinden, sondern vielmehr einen Querschnitt motorisierter Zeitzeugen. Hier findet im Sommer das Ostblock-Treffen statt, eine beliebte Veranstaltung für Technik-Interessierte.

Im Ortsteil Klockenhagen finden Sie unser Freilichtmuseum – ein Dorf im Dorfe. Gebäude aus 18 Dörfern Mecklenburg-Vorpommerns haben sich hier im Museum versammelt, so wie sie über Jahrhunderte das Erscheinungsbild im Land prägten. Bauernhäuser, Scheunen, Katen, Bockwindmühle, Dorfkirche, Historischer Dorfladen und Kräutergarten laden zum Besuch ein. In Zusammenarbeit mit Vereinen aus Klockenhagen entstehen Ausstellungen und werden Traditionsfeste (Tonnenabschlagen, landwirtschaftliches Oldtimertreffen) organisiert.

Im Ortsteil Neuheide, mitten im Wald, widmen sich zwei Einrichtungen, das Museum „Naturschatzkammer und Paradiesgarten“ und das Informationszentrum „Wald & Moor“ der Natur im weitesten Sinne. Das Museum präsentiert Ausstellungsbereiche über Pilze, Insekten, Vögel und Säugetiere und das Informationszentrum bietet viel Wissenswertes über Fauna und Flora des heimischen Waldes sowie über die Renaturierungsmaßnahme des „Ribnitzer Großen Moores“.