Home / Die Bernsteinstadt / Stadtrundgang / Die Büttelstraße Nr. 6 a

1

Die Büttelstraße Nr. 6a
18311 Ribnitz-Damgarten
Ortsteil Ribnitz

Die Büttelstraße Nr. 6 a

In der Büttelstraße Nr. 6 a wurde 1803 die Ribnitzer Synagoge, ein "schlichter quadratischer Bau" im Fachwerkstil, errichtet. Nach 1906 wurde diese von der immer kleiner werdenden jüdischen Gemeinde nicht mehr als Gotteshaus genutzt und deshalb 1921 versteigert.

Der Erlös kam der Erhaltung der Friedhöfe und der Gemeindearbeit zugute. Der Verbleib der Kultgegenstände konnte bisher nicht geklärt werden. Ein Brandanschlag zu ihrer nachträglichen Schändung in der Pogromnacht vom 9. November 1938 scheiterte. 1939 wurde das seit langem baufällige Gebäude abgerissen und das Grundstück einer neuen Nutzung zugeführt. Auf den Fundamenten entstand eine "Transformatorstation mit Geschäftszimmer und Wohnung" für die Elektrizitätsgesellschaft.