Home / Die Bernsteinstadt / Stadtrundgang / Das Ribnitzer Rathaus

1

Das Rathaus Ribnitz
18311 Ribnitz-Damgarten
Ortsteil Ribnitz

Das Ribnitzer Rathaus

An der Ostseite des Marktplatzes steht das Rathaus, ein 1832 bis 1834 als Schul- und Rathaus errichteter schlichter klassizistischer Bau. Es wurde durch den Ribnitzer Maurermeister Johann Georg Wilhelmy entworfen und folgt in seiner Gestaltung den klassizistischen Rathausbauten des Mecklenburger Hofbaumeisters Johann Georg Barca.

Im Seitenflügel an der Langen Straße befand sich bis 1912 die Stadtschule. Mit der endgültigen Ausgliederung der Schule wurden umfangreiche Um- und Ausbauten notwendig, die dem Rathaus im Wesentlichen seine heutige Innenraumaufteilung gaben. Nach 1945 wurde das Rathaus zeitweilig durch die sowjetische Kommandantur und nach 1952 (Ribnitz-Damgarten wurde Kreisstadt) durch den Rat des Kreises genutzt.

Die 1990/91 begonnenen umfangreichen Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen mit denkmalpflegerischer Zielstellung fanden 1998 mit der Gestaltung der Hoffronten ihren Abschluss. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.